Kontextspalte

Inhalt

Evaluierung

CORE hat spezifische Erfahrung in Evaluierungsaktivitäten. So erstellte CORE im Jahr 2003 eine Bewertung der Arbeitsbedingungen für Mitarbeiter von OSZE-Feldoperationen. Ein weiteres Evaluierungsprojekt untersuchte im selben Jahr die Wirksamkeit von Pilotprojekten für Schulungen der Europäischen Union zu zivilen Aspekten der Krisenbewältigung.

Bewertung der Arbeitsbedingungen von Mitarbeitern in OSZE-Feldoperationen, 2003

Dieses Projekt untersuchte die Rekrutierungs- und Vorbereitungsprozeduren sowie die Arbeits- und Lebensbedingungen der Mitarbeitern von OSZE-Feldoperationen. Basierend auf einer groß angelegten strukturierten Befragung unter Mitarbeitern und leitenden OSZE-Vertretern in den Feldoperationen und im OSZE-Sekretariat in Wien entstand hierzu eine zusammenfassende Studie. Mit ihrer Präsentation in der Wiener Hofburg im Dezember 2003 löste sie intensive Diskussionen unter den nationalen Delegationen bei der OSZE aus. Das Projekt wurde vom deutschen Auswärtigen Amt finanziert.

Kontakt:
Dr. Wolfgang Zellner

Evaluierung von Pilotprojekten für Schulungen der Europäischen Union zu zivilen Aspekten der Krisenbewältigung, 2003

Mit diesem Projekt wurde die Wirksamkeit der ersten Pilotprojekte für Schulungen über zivile Aspekte des Krisenmanagements der Europäischen Union untersucht. Hiermit wurde zur Entwicklung gemeinsamer Ausbildungsnormen beigetragen. Zudem konnten Hinweise für den Aufbau eines Personalpools zum schnellen Einsatz in Krisenoperationen gegeben werden. Die Ergebnisse des Projekts wurden 2003 der EU-Gruppe für Ausbildung in Form eines Berichts übergeben und auf einer internationalen Konferenz zum Thema "Training im zivilen Krisenmanagement – die Rolle der EU“ diskutiert.

Kontakt:
Dr. Wolfgang Zellner