Kontextspalte

Inhalt

OSCE Network of Think Tanks and Academic Institutions

 

Das OSCE Network of Think Tanks and Academic Institutions ist eine unabhängige OSZE-nahe Track-II-Initiative. Es ist weder der OSZE noch deren MItgliedsstaaten untergeordnet. Netzwerkmitglieder sind Forschungsinstitute aus dem OSZE-Raum, die sich mit wissenschaftlicher Forschung und Politikanalyse befassen. Derzeit hat das Netzwerk 73 Mitgliedsinstitutionen aus 40 Staaten

Das Netzwerk steht Think-Tanks und wissenschaftlichen Einrichten aus den OSZE-Teilnehmer- und -Partnerstaaten offen.

Ziele

Das Netzwerk stellt Fachkenntnisse zur Verfügung, regt Diskussionen an und rückt die OSZE stärker in das öffentliche Bewußtstein. Es leistet einen Beitrag zum laufenden Sicherheitsdialog im Rahmen der OSZE. Es hilft beim Umgang mit gemeinsamen Bedrohungen und Herausforderungen und beteiligt sich an den Bemühungen um den Helsinki+40-Prozess sowie an zukünftigen Dialogformaten der OSZE. In der längerfristigen Perspektive hilft das Netzwerk bei der Klärung der Inhalte und der Fortschritte auf dem Weg zu einer gemeinsamen Vision der Teilnehmerstaaten von einer euro-atlantischen und eurasischen Sicherheitsgemeinschaft. Es führt auf Eigeninitiative oder auf Einladung der OSZE-Institutionen Forschungsprojekte durch, liefert Diskussionspapiere und bietet Vorträge von Experten an.

Netzwerkstruktur

Arbeitsinstrumente des Netzwerks umfassen die Netzwerktreffen, den Lenkungsausschuss, den Netzwerkkoordinator, die OSZE-Netzwerk-Webseite sowie Projektkoordinatoren.

Veröffentlichungen