Kontextspalte

Inhalt

Festakt in der Staats- und Universitätsbibliothek: Neue Stiftungsprofessur "Theologie der Friedenskirchen" an der Universität Hamburg eingerichtet

Der Fachbereich Evangelische Theologie an der Universität Hamburg hat Grund zur Freude: Die Arbeitsstelle „Theologie der Friedenskirchen“ (ATF) wird verstetigt.

Ermöglicht wird dies durch die Besetzung der neu eingerichteten Stiftungsprofessur durch Prof. Dr. Fernando Enns und die Einführung der wissenschaftlichen Geschäftsführung durch Pastorin Dr. Marie Anne Subklew. Mit einem Festakt im Lichthof der Staats- und Universitätsbibliothek wurde dieser Aufwuchs nun gefeiert.  

Die Arbeitsstelle Theologie und Friedenskirchen (ATF) bilde mit ihrem Forschungsschwerpunkt ein Alleinstellungsmerkmal und sei eine Bereicherung für den Fachbereich Evangelische Theologie, erklärte Fachbereichssprecherin Prof. Martina Böhm.  

An der Podiumsdiskussion im Rahmen des Festaktes nahm auch IFSH-Direktorin Prof. Dr. Ursula Schröder teil. Sie betonte, dass es zwischen der Politikwissenschaft und der Theologie große Schnittmengen bei der Beschreibung von Versöhnungsprozessen gebe und ein interdisziplinärer Austausch bereichernd für beide Seiten sei. Versöhnung sei ein fragiler Prozess, der unter geänderten politischen Rahmenbedingungen wieder brüchig werden könne. Der Konflikt in Nordirland sei ein Beispiel dafür.