Kontextspalte

Inhalt

Neue Publikation: Innerstaatliche Konflikte und die Krise des Multilateralismus

Hans-Georg Ehrhart analysiert die Verhärtung innerstaatlicher Konflikte seit 2010. Sie ist für ihn eine Folge der Krise der westlichen Hegemonie und des Multilateralismus. Diese Konflikte verlangen nicht nach vermeintlich einfachen Lösungen, wie Militärinterventionen, sondern nach kooperativen Strategien für einen friedlichen Wandel, die an den Konfliktursachen ansetzen.

 


Hans-Georg Ehrhart, Innerstaatliche Konflikte und die Krise des Multilateralismus, in: Bundeszentrale für politische Bildung, unter: http://www.bpb.de/internationales/weltweit/innerstaatliche-konflikte/281538/innerstaatliche-konflikte-und-die-krise-des-multilateralismus.