Aktuell

Kontextspalte

Inhalt

Debatte über Sicherheitssektorreform

In Postkonflikt-Situationen zielen Reformen des Sicherheitssektors darauf ab, erneute Gewaltanwendung zu verhindern und funktionierende Institutionen aufzubauen, die die Sicherheit der Bevölkerung dauerhaft gewährleisten.

Wie kann die Bundesregierung diese Unterstützung effizienter gestalten, welche Ziele sollte Deutschland insgesamt dabei verfolgen und wann sollte die Bundesregierung besser auf ein Engagement verzichten? Fragen, die das Auswärtige Amt, das Verteidigungs-, Innen- und das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit derzeit diskutieren.

Wichtige Erfolgsfaktoren dabei sind die Unterstützung guter Regierungsführung, Rechtsstaatlichkeit und demokratischer Kontrolle. Und: alle beteiligten Ressorts sollten sich besser als bislang absprechen, argumentiert IFSH-Direktorin Prof. Dr. Ursula Schröder.https://peacelab.blog/2018/06/wer-strategisch-reformieren-will-muss-ressortgemeinsam-planen