Aktuell

Kontextspalte

Inhalt

Unbemannte Kriegswaffen als Herausforderung für die Rüstungs- und Exportkontrolle

Im Rahmen des Konsultationsprozesses „Orientierungswissen zum gerechten Frieden“ hat an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft (FEST) in Heidelberg vom 7. bis 8. Juni 2018 die Arbeitsgruppe „Gerechter Frieden und Gewalt“ getagt. In einem Schwerpunkt beschäftigten sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen mit dem Thema „Unbemannte Waffen – Humanisierung oder Entmenschlichung der Kriegsführung“. IFSH-Rüstungsexperte Dr. Christian Alwardt referierte in diesem Zusammenhang zum Thema „Unbemannte Systeme als Herausforderung für die Rüstungs- und Exportkontrolle“.