Kontextspalte

Inhalt

Treffen zwischen US-Präsident Trump und dem russischen Präsidenten Putin: Warum findet es ausgerechnet in Helsinki statt? Interview im Mittagsmagazin von WDR 2

In der finnischen Hauptstadt Helsinki wurde Geschichte geschrieben: 1975 wurde dort die KSZE-Schlussakte unterzeichnet. Damit wurde ein wichtiger Prozess in Gang gesetzt, der maßgeblich zur Vertrauensbildung zwischen den verfeindeten Blöcken beitrug und letztendlich zur Abrüstung in Europa führte. Das neutrale Finnland galt schon damals als idealer Ort für die schwierige Annäherung zwischen Ost und West. Noch immer ist es kein NATO-Mitglied. Gute Voraussetzungen also für das Treffen zwischen Trump und Putin, erklärt Dr. Wolfgang Zellner im "Mittagsmagazin" auf WDR 2. Link.