Kontextspalte

Inhalt

Lehre und Studium der Friedensforschung in Kasachstan

Auf Einladung der Deutsch-Kasachischen Universität in Almaty (https://dku.kz/en) unterrichtet Anna Kreikemeyer vom 10. bis zum 18. September ein mehrtägiges Blockseminar zum Thema "Friedensforschung in Europa und Eurasien".

 

Die Lehrveranstaltung findet im Rahmen des dortigen Masterstudiengangs Regionalstudien statt. Zusammen mit den Studierenden erarbeitet die IFSH-Wissenschaftlerin regionsspezifische Zugänge zu staatlichen, gesellschaftlichen und globalen Konflikten.

 

Ein weiterer Schwerpunkt sind interethnische Spannungen in der Region, die Situation von syrischen Flüchtlingen und die Lage von Mädchen und Frauen in Prozessen religiöser Radikalisierung am Beispiel Afghanistans.

 

Die Deutsch-Kasachische Universität wird von der deutschen und der kasachischen Regierung gefördert und strebt den Ausbau friedenswissenschaftlicher und sicherheitspolitischer Studien an. Darüber ist die Universität an einem vertieften Austausch mit vergleichbaren Studiengängen in Deutschland interessiert.