Kontextspalte

Inhalt

Internationales Projekt geht in die nächste Runde

Die Zusammenarbeit der Universitäten Hamburg, Fudan (China) und Macquarie (Australien) wird fortgesetzt. Um zu besprechen, welche Projekte und Themen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler künftig gemeinsam bearbeiten, reisten Vertreter der australischen Universität jetzt nach Hamburg und besuchten dabei auch das IFSH.

Prof. Dr. Ben Schreer und Prof. Bates Gill vom Fachbereich Sicherheitsstudien und Kriminologie trafen IFSH-Direktorin Prof. Dr. Ursula Schröder und MPS-Studiengangsleiterin Dr. Patricia Schneider. Geplant ist unter anderem eine Workshop-Serie.