Kontextspalte

Inhalt

Begrüßung des neuen MPS-Jahrgangs

25 Hochschulabsolventen und Hochschulabsolventinnen aus 11 verschiedenen Ländern: Am Montag haben IFSH-Direktorin Prof. Dr. Ursula Schröder und Studiengangskoordinatorin Dr. Patricia Schneider die neuen MPS-Studierenden am IFSH begrüßt.

 

Neben AbsolventInnen mit einem Abschluss in Politikwissenschaft, nehmen auch WirtschaftswissenschaftlerInnen, PsychologInnen oder VerwaltungsfachwirtInnen an dem Studiengang teil. Viele von ihnen haben bereits mehrjährige Berufserfahrungen gesammelt.

 

In dem einjährigen, interdisziplinären Aufbaustudiengang werden die Studierenden im Wintersemester zunächst in die theoretischen Grundlagen der Friedens- und Konfliktforschung eingeführt. Im Sommersemester vertiefen sie ihr erworbenes Wissen dann während des Praxisteil des Studiums, sie hospitieren mehrere Monate an einem der IFSH-Partnerinstitute. Ergänzend finden Studienreisen zum Deutschen Bundestag und zu Internationalen Organisationen statt. Sind alle Prüfungen und die abschließende Masterarbeit bestanden, bekommen die Studierenden in einem Jahr den akademischen Titel des Master of Arts „Peace and Security Studies“ verliehen.  

 

Die nächste Bewerbungsrunde für den Jahrgang 2019/20 beginnt am 15. Dezember 2018 und endet am 15. März 2019. Informationen zu Studium und Bewerbung finden Sie hier: https://ifsh.de/studium/mps/bewerbungen/