Inhalt

Prof. Dr. Elvira Rosert

Juniorprofessorin

Forschungsschwerpunkte
Humanitäres Völkerrecht, humanitäre Rüstungskontrolle, Vereinte Nationen, internationale Normen, Theorien der Internationalen Beziehungen.

 

 

Werdegang
Elvira Rosert wurde 2016 an der Goethe-Universität in Politikwissenschaft promoviert. Vor ihrem Wechsel nach Hamburg war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Professur für Öffentliches Recht und Völkerrecht an der Universität Gießen, an der Professur für Internationale Institutionen und Friedensprozesse an der Universität Frankfurt sowie an der Hessischen Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK). Dort war sie Doktorandin im Programmbereich „Rüstungskontrolle und Abrüstung“ und PostDoc in der Forschungsgruppe „Konflikt und normativer Wandel“. Ihre Doktorarbeit über die Verbote von Streumunition, Brandwaffen und Landminen führte sie zu einem sechsmonatigen Forschungsaufenthalt an die University of British Columbia in Vancouver.

Weitere Informationen (externer Link): https://www.wiso.uni-hamburg.de/fachbereich-sowi/professuren/rosert.html



Sprachen
deutsch, russisch, englisch, französisch, litauisch

Aktuelles Projekt
Elvira Rosert arbeitet derzeit an einem Projektantrag zum Schutz von Kombattanten im humanitären Völkerrecht. In einem weiteren Projekt erforscht sie Ratifikationsmuster internationaler Verträge.

Weitere Informationen (externer Link): https://www.wiso.uni-hamburg.de/fachbereich-sowi/professuren/rosert/forschung/forschungsprojekte.html

Kontakt
Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik
Beim Schlump 83
D-20144 Hamburg
Telefon: +49-40-866077-15
Telefax: +49-40-866 3615
E-mail: rosert@remove-this.ifsh.de