Inhalt

Esther Somfalvy

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Forschungsschwerpunkte
Zentralasien, Parlamentarismus, Wahlsysteme, Demokratisierung, vergleichende Autoritarismusforschung,  EU-Außenbeziehungen

Werdegang
Esther Somfalvy studierte Ost-Mitteleuropa Studien (B.A.)  in  Passau und Kazan und Politikwissenschaft (M.A.) in Bremen.  Nach ihrem Abschluss war sie im Eurasia Competitiveness Programme der OECD in Paris tätig. Seit 2012 ist sie Doktorandin an der Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS).

Im Rahmen ihres Dissertationsprojektes untersucht sie die Praxis parlamentarischer Repräsentation in den Staaten Zentralasiens. Dabei geht sie insbesondere der Frage nach, ob und wie sich eingeschränkter Wettbewerb bei Wahlen auf das Tätigkeitsprofil der Abgeordneten sowie auf das Verhältnis zwischen Abgeordneten und ihren Wählern auswirkt.

Sprachen
deutsch, englisch, französisch, russisch, ungarisch

Aktuelles Projekt
How parliamentarians matter. Explaining parliamentary representation in non-democratic regimes.

 

 

Kontakt
Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik
Beim Schlump 83
D-20144 Hamburg
Telefon: +49-40-866077-15
Telefax: +49-40-866 3615

E-mail: somfalvy@remove-this.ifsh.de