Vita

Naida Mehmedbegović Dreilich arbeitet seit 2009 als wissenschaftliche Mitarbeiterin am IFSH. Sie setzt Projekte des OSZE-Netzwerks der Think Tanks und akademischen Institutionen um und pflegt die dazugehörigen Webseiten. Von 2009 bis 2015 war sie als akademische Koordinatorin für den Studiengang „Peace and Security Studies“ am IFSH zuständig. Sie selbst absolvierte den Studiengang 2003. Seit 2004 arbeitet sie als Dozentin und Trainerin für interkulturelle Kommunikation an den Universitäten in Hamburg, Bonn, Bremen, Buxtehude, Lüneburg und Oldenburg. Naida Mehmedbegović Dreilich hat an der Universität Hamburg Anglistik, Romanistik und Psychologie studiert. Von 2001 bis 2004 war sie eine der Organisatorinnen des Kongresses „Studenten bauen Brücken – ein Dialog der Völker in Südosteuropa“.