Vita

Dr. Ryan Snyder ist Visiting Fellow am IFSH. Zuvor arbeitete er am Institute for Disarmament der Vereinten Nationen in Genf, war Visiting Fellow bei der Arms Control Association in Washington D.C und Postdoc im Forschungsbereich "Science and Global Security" an der Princeton University. Zudem war er Assistent an der American University und Fellow bei der Federation of American Scientists in Washington D.C.. Ryan Snyder machte seinen Bachelorabschluss in Physik am Kenyon College und promovierte über Nuklearphysik an der University of Virginia.

 

Forschungsprofil | aktuelle Projekte

Ryan Snyder arbeitet im Projekt „Rüstungskontrolle und Neue Technologien“ am IFSH.  Dort befasst er sich vor allem mit dem Thema nukleare Aufrüstung und Rüstungskontrolle. Dabei untersucht er vor allem die Letalität von konventionellen Waffen und Präzisionsmunition und die Möglichkeiten, die Weiterverbreitung dieser Waffen zu verhindern. Zudem beschäftigt er sich mit der Frage, welchen Einfluss neue Technologien auf die amerikanische Außenpolitik haben, wie sich zum Beispiel Fortschritte bei der Lasertechnologie oder der Urananreicherung in der nuklear Doktrin der USA niederschlagen. Ryan Snyder veröffentlichte ebenfalls Artikel und Beiträge über das iranische Nuklearprogramm und die sicherheitspolitische Lage im Mittleren Osten sowie über Möglichkeiten, nukleare Abrüstung zu überprüfen.