Stellenausschreibungen

Wir bieten Praktikumsplätze für Studierende im Zeitraum vom 15. Juli 2019 bis 15. Februar 2020
Bewerbungsschluss: 30.05.2019

Für fortgeschrittene Studierende (mindestens 3 abgeschlossene Hochschulsemester) bietet das IFSH die Möglichkeit eines Praktikums.
Praktikantinnen und Praktikanten arbeiten einer persönlichen Betreuerin bzw. eines persönlichen Betreuers zu, dem sie vom IFSH zugeteilt werden. Die Tätigkeiten richten sich nach den laufenden Forschungsprojekten der Betreuerinnen und Betreuer. Praktikantinnen und Praktikanten übernehmen in der Regel Aufgaben wie Recherchen, Buchbesprechungen, Dokumentation und Übersetzungen, sofern entsprechende (Sprach-)Kenntnisse vorhanden sind. Die Teilnahme an Arbeitssitzungen und dem Forschungskolloquium verschaffen zusätzliche Einblicke in Planung, Durchführung und Auswertung von wissenschaftlichen Projekten mit einem hohen Praxisbezug und Aktualitätsgrad.
In der Regel wird eine Mindestdauer des Praktikums von 6 Wochen vorausgesetzt. Dem IFSH ist es nur möglich immatrikulierte Studierende anzunehmen, (längere) Pflichtpraktika im Rahmen des Studiums erfordern einen Nachweis. Dies trifft in der Regel nicht auf Absolventen zu, die sich zwischen zwei Studiengängen befinden (BA und MA oder MA und PhD).
In den Semesterferien ist die Nachfrage nach Praktikumsplätzen stets am größten. Da die Kapazitäten begrenzt sind, bitten wir alle Bewerber/innen die Bewerbungen frühzeitig (mind. 6-12 Monate vor gewünschtem Praktikumsantritt) an uns zu schicken, um auch den Bewerbern/innen Planungssicherheit zu ermöglichen. Die Bewerbungen sollten etwa drei konkrete Terminvorschläge (Mindestzeitraum: 6 Wochen) enthalten.
Bitte reichen Sie folgende Unterlagen ein:

  • Motivationsschreiben
  • tabellarischer Lebenslauf (inklusive aller Kontaktdaten sowie Überblick über bereits erworbene fachliche Kenntnisse)
  • Transcript of Records (mit Noten)
  • aktuelle Immatrikulationsbescheinigung

Bitte teilen Sie uns mit, in welchem Forschungsbereich des IFSH (Europäische Friedens- und Sicherheitsordnungen, Gesellschaftlicher Frieden und Innere Sicherheit, Rüstungskontrolle und Neue Technologien) Sie ihr Praktikum absolvieren möchten und welche besonderen Qualifikationen/Interessen Sie dafür mitbringen.
Soll das Praktikum länger als 6 Wochen dauern, sind außerdem Nachweise über die Notwendigkeit eines Pflichtpraktikums im Rahmen des Studiums oder alternativ eine finanzielle Förderung (siehe oben) beizufügen.

Bitte senden Sie alle Unterlagen ausschließlich elektronisch in einem einzigen PDF-Dokument (dessen Dateigröße 3 MB nicht überschreiten sollte).

Bitte richten Sie Ihre Anfragen und Bewerbungen an:

Madeleine Köhler
Tel.: 040 866 077 10
praktikum@remove-this.ifsh.de

Das IFSH sucht ab sofort für 3 Monate eine/n studentische/n Angestellte/n für die Webseitenpflege von ifsh.de

Die Arbeitszeit umfasst 10 Stunden/Woche und wird nach EG 2 TV-AVH vergütet.

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Sorgfalt, Genauigkeit & eigenverantwortlicher Arbeitsstil
  • gute Computerkenntnisse
  • Kenntnisse im Umgang mit Content Management Systemen sind von Vorteil (speziell TYPO3)


Welche Aufgaben erwarten Sie?

  • Neustrukturierung alter Webseiten und deren Inhalte nach Vorgaben des neuen Layouts
  • Neuaufbau eines Publikationsarchivs nach Layoutvorgaben


Das IFSH hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist daher in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Frauen werden in diesen Bereichen im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte werden ebenfalls ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 10. Juni 2019 per E-Mail an bewerbung@ifsh.de (pdf-Datei von einer Größe mit maximal 5 MB).

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Barbara Renne (renne@remove-this.ifsh.de) zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen an:
Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg
Britta Fisch, Verwaltungsleiterin
Beim Schlump 83
20144 Hamburg

Das IFSH sucht ab dem 10. Juni für 5 Monate eine studentische Hilfskraft für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung einer Gesprächsrunde zum Thema „Frieden – Demokratie – Erziehung“ (Jubiläumsprogramm der UHH)


Die Arbeitszeit umfasst 40 Stunden/Monat und wird nach dem Satz für studentische Hilfskräfte an der Universität Hamburg vergütet (10,13 €). Voraussetzung für die Einstellung sind zwei abgeschlossene Hochschulsemester (B.A.) in einem politik-, sozial- oder erziehungswissenschaftlichen Studiengang.

Was erwarten wir von Ihnen?

  • Interesse an aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen, ihrer Demokratie- und friedenspolitischen Relevanz sowie Bedeutung für Jugend und Erziehung,
  • sehr gute Recherche- und Analysefähigkeiten,
  • Kommunikationsbereitschaft, Verlässlichkeit und Teamfähigkeit,
  • ausgezeichnete Deutschkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse,
  • sehr gute Office-Kenntnisse (Word, Excel, Power-Point).

Welche Aufgaben erwarten Sie?

  • Recherche von Themen und Fragestellungen, die für die Veranstaltung relevant sind,
  • Unterstützung bei der Identifizierung von und Kontaktaufnahme mit potenziellen Rednern und Podiumsgästen,
  • Mithilfe bei weiteren Aufgaben, die im Projekt anfallen (Kontakt zu den Medien, konkrete Durchführung der Diskussionsrunden, Lektorat/Korrektorat, u.ä.).

Das IFSH hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist daher in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Schwerbe-hinderte werden ebenfalls ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.


Bitte senden Sie Ihre vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum
31. Mai 2019 per E-Mail an bewerbung@remove-this.ifsh.de (pdf-Datei von einer Größe mit maximal 5 MB).

Für nähere Auskünfte steht Ihnen Regina Heller (heller@remove-this.ifsh.de) zur Verfügung.

Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg
Britta Fisch, Verwaltungsleiterin
Beim Schlump 83
20144 Hamburg

Das Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik (IFSH) an der Universität Hamburg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Assistenz der Institutsleitung (m/w/d)
(65-100%, TV-AVH EG 9b, befristet auf 30 Monate, Elternzeitvertretung)

Das IFSH ist eine interdisziplinär arbeitende Forschungseinrichtung an der Universität Hamburg, die von der Freien und Hansestadt Hamburg gefördert wird. Die Forschungsaktivitäten des IFSH konzentrieren sich auf die Analyse aktueller Entwicklungen und Herausforderungen für Frieden und Sicherheit mit einem Schwerpunkt auf dem euroatlantischen und eurasischen Raum. Der Wissenstransfer aus der Forschung in Politik und Gesellschaft ist grundlegender Bestandteil der Arbeit des Instituts.

Als Assistenz der Institutsleitung sind Sie die zentrale Schnittstelle und erste Anlaufstelle für ein breites Spektrum interner und externer Aktivitäten. Sie sind unmittelbar in die vielfältigen Arbeitsprozesse der Institutsleitung eingebunden und unterstützen die Leitung in allen administrativen und organisatorischen Belangen. Ihre Aufgaben verlangen Eigenständigkeit und Flexibilität ebenso wie Sorgfalt und Genauigkeit.

Ihre Aufgaben

  • Sie unterstützen die Institutsleitung bei sämtlichen organisatorischen und administrativen Aufgaben (Büroorganisation, Terminplanung/-verwaltung, Reiseplanung, telefonische Kommunikation und schriftliche Korrespondenz in deutscher und englischer Sprache).
  • Sie übernehmen das Gremienmanagement des Instituts, d.h. Sie stellen durch Vor- und Nachbereitung, Wahrung der Fristen, Planung und Koordination von Gremiensitzungen inklusive der Protokollführung eine ordnungsgemäße Gremienarbeit sicher.
  • Sie koordinieren das Berichtswesen des Instituts und sind in die Erstellung von entsprechenden Hauspublikationen, insbesondere des Jahresberichts, involviert.
  • Sie übernehmen administrative und organisatorische Aufgaben im Rahmen des Studiengangs ‚Master of Peace and Security Studies‘ und unterstützen den jährlichen Bewerbungsprozess.
  • Sie beraten und unterstützen deutsche und internationale Bewerberinnen und Bewerber, Studierende und Gastwissenschaftler in administrativen Angelegenheiten und betreuen Gäste aus dem In- und Ausland.
  • Sie koordinieren das Praktikumsprogramm des IFSH.
  • Sie unterstützen bei der Organisation und Planung von Meetings und internen Veranstaltungen.


Ihr Profil

  • Sie haben eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung, einen Bachelorabschluss oder eine vergleichbare Qualifikation (z.B. eine abgeschlossene Ausbildung in einem Verwaltungsberuf oder vergleichbare Kenntnisse und Erfahrungen).
  • Sie haben einschlägige Erfahrungen in der Büroorganisation/im Sekretariatsbereich, vorzugsweise in wissenschaftlichen Einrichtungen oder im öffentlichen Dienst.
  • Sie beherrschen die gängigen MS-Office Anwendungen (Word, Excel, Power Point).
  • Sie verfügen über sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Sie sind ein Organisationstalent; arbeiten selbstständig, strukturiert und lösungsorientiert.
  • Sie haben ein gutes Zeitmanagement, ein Gespür für Prioritäten sowie Engagement und Eigeninitiative.
  • Sie sind kommunikativ und im Umgang mit den unterschiedlichen Zielgruppen des Instituts souverän und aufgeschlossen.
  • Sie arbeiten gerne im Team und sind bereit sich neuen Herausforderungen zu stellen.


Das IFSH hat sich die berufliche Förderung von Frauen zum Ziel gesetzt und ist daher in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert. Frauen werden in diesen Bereichen im Sinne des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes bei gleichwertiger Qualifikation vorrangig berücksichtigt. Schwerbehinderte werden ebenfalls ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben.
Bewerbungen senden Sie bitte mit dem Betreffen „IFSH Assistenz“ bis zum 26. Juni 2019 ausschließlich elektronisch an bewerbung@ifsh.de (eine pdf-Datei mit einer Größe von maximal 5 MB).

Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik
an der Universität Hamburg
Frau Britta Fisch
Beim Schlump 83
20144 Hamburg

Für nähere Auskünfte stehen Ihnen Britta Fisch (fisch@remove-this.ifsh.de) zur Verfügung.