OSCE Insights ist die Nachfolgepublikation des OSZE-Jahrbuchs, das vom Zentrum für OSZE-Forschung (CORE) am IFSH zum ersten Mal 1995 herausgegeben wurde. Wie schon das OSZE-Jahrbuch richtet sich auch OSCE Insights an eine internationale Leserschaft aus der politischen Praxis und der Forschung. OSCE Insights-Beiträge beleuchten OSZE-relevante Themen aus verschiedenen Perspektiven. Renommierte Forscher*innen verfassen wissenschaftliche Analysen, Diplomat*innen und politische Entscheidungsträger*innen berichten über ihre Erfahrungen und formulieren Empfehlungen für gemeinsame Sicherheit von Vancouver bis Wladiwostok. Die Beiträge untersuchen die institutionelle Entwicklung der OSZE, ihre Beziehungen zu anderen internationalen Organisationen und die Positionen von Teilnehmerstaaten gegenüber der OSZE. Darüber hinaus befassen sich die Autorinnen und Autoren mit Fragen der Demokratieförderung, der Menschenrechte, der Rüstungskontrolle, der Sicherheitssektorreform oder des Umweltschutzes im OSZE-Raum. OSCE Insights erscheint in deutscher, englischer und russischer Sprache. Die einzelnen Beiträge werden bereits während des laufenden Jahres online auf der Webseite des IFSH veröffentlicht und erscheinen dann gebündelt jeweils am Jahresanfang bei Nomos in Buchform.


Falls Sie einen Beitrag schreiben möchten, kontaktieren Sie bitte Cornelius Friesendorf, den Leiter des Zentrum für OSZE-Forschung am IFSH und Chefredakteur von OSCE Insights, unter friesendorf@remove-this.ifsh.de.


Die ersten OSCE Insights-Beiträge können Sie hier lesen.