Deutschlands künftige Kriseninterventionen: Gastbeitrag im Freitag


Zieht die neue Bundesregierung Lehren aus den teils desaströsen Erfahrungen der Vergangenheit? In seinem Gastbeitrag für die Wochenzeitung der Freitag blickt Dr. Hans-Georg Erhart auf die künftige deutsche Beteiligung an internationalen Militäreinsätzen: Schaut man in den Koalitionsvertrag, ist eher ein Fortschreiben des bisherigen Kurses zu befürchten. Die im Koalitionsvertrag angekündigte Enquetekommission zur Evaluierung des Afghanistan-Einsatzes bietet allerdings die Chance, aus schlechten Erfahrungen für künftige Auslandsmissionen zu lernen. Es wäre keine Überraschung, käme dabei heraus, dass von externen Akteuren betriebenes „social engineering“ in anderen Gesellschaften teuer ist und nicht funktioniert, schon gar nicht militärisch.

Den ausführlichen Gastbeitrag „Scheitern als Chance“ in der Freitag-Ausgabe vom 09.12.2021 können Sie hier lesen.