Jetzt bewerben für Peace and Security Studies (M.A.) - Jahrgang 2021/2022

Prof. Dr. Ursula Schröder (Leitung) / Dr. Patricia Schneider (Koordination)

Sie interessieren sich für die Zusammenhänge von Friedensforschung und Sicherheitspolitik? Sie wollen mehr über Strategien zur Vermeidung oder Minderung von gewaltsamen Konflikten lernen und welche Schlüsse die Politik daraus ziehen sollte? Sie bringen praktische Erfahrungen mit und wollen weitergehendes Wissen und Kompetenzen erwerben?

In unserem einjährigen Masterstudiengang erhalten Sie einen Überblick über sozialwissenschaftliche Grundlagen der Friedensforschung und Sicherheitspolitik. Darüber hinaus werden ethische, völkerrechtliche, ökonomische und naturwissenschaftliche Fragestellungen behandelt. Es geht um aktuelle Konflikte in einzelnen Weltregionen, konkrete Aspekte der Friedenssicherung, der Abrüstung und der Außenpolitik.

Bewerben können sich Hochschulabsolventinnen und -absolventen aller Fachrichtungen. Sie sollten Interesse an friedens- und sicherheitspolitischen Themen mitbringen und bestenfalls bereits in dem Bereich gearbeitet haben. Der Bewerbungsschluss ist am 15. März 2021.
 
Ein bedeutendes Alleinstellungsmerkmal des Studiengangs ist seine interdisziplinäre Ausrichtung. Ermöglicht wird dies durch eine enge Kooperation mit anderen akademischen Einrichtungen nicht nur deutschland-, sondern weltweit. Der Kooperationsverbund wird geleitet vom Institut für Friedensforschung und Sicherheitspolitik an der Universität Hamburg.
 
Der Studiengang ist gebührenfrei.

Detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren