USA drohen mit Teilabzug ihrer Truppen aus Deutschland - Interview auf detektor.fm

Dr. Ulrich Kühn

Nirgendwo in Europa haben die USA soviele Soldatinnen und Soldaten stationiert wie in Deutschland. Mehr als 50 000 US-Militärs leisten in Deutschland ihren Dienst. Stuttgart ist für die Amerikaner ein wichtiges Drehkreuz für ihre Einsätze in Afrika und Mittelost, in Ramstein befindet sich das größte Militärkrankenhaus außerhalb der USA. Aus Verärgerung über die aus ihrer Sicht zu geringen Miitärausgaben Deutschlands drohen die USA nun erneut mit einem Teilabzug ihrer Truppen. Im Interview mit dem Online-Radiosender detektor.fm erläutert Dr. Ulrich Kühn die möglichlichen politischen und wirtschaftlichen Konsequenzen. Sein Fazit: Ein Truppenabzug wäre sowohl für die Deutschland als auch für die USA ein Verlust.

 

Das vollständige Interview auf detektor.fm können Sie hier nachhören.