Vita

Alexander Kelle ist seit Februar 2021 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IFSH. Er arbeitet mit Oliver Meier im Berliner Büro an dem von der DSF geförderten Projekt „Chemiewaffeneinsätze aufklären und ahnden. Global Security Governance und die Einhaltung multilateraler Abrüstungsverträge“. Zuvor war  er von 2013 bis 2019 Senior Policy Officer im Office of Strategy and Policy der Organisation für das Verbot chemischer Waffen (OVCW) in Den Haag. Alexander Kelle hat an den Universitäten von Bradford, Belfast und Bath gelehrt und geforscht. Seine Forschung wurde unter anderem durch die EU, die British Academy, die MacArthur Foundation, die NATO und durch die DSF gefördert. Alexander Kelle hat an der J.W. Goethe Universität Frankfurt Politikwissenschaft studiert und dort auch promoviert. Nach mehrjähriger Tätigkeit an der HSFK in Frankfurt verbrachte er ein akademisches Jahr als Science Fellow an der Stanford University.

Forschungsprofil | aktuelle Projekte

Alexander Kelle beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Verbreitung und dem Verbot chemischer und biologischer Waffen (CBW). Sein Forschungsinteresse liegt insbesondere auf der Entwicklung der internationalen CBW Verbotsregime und ihrer institutionellen Basis. Zudem untersucht er, wie sich naturwissenschaftlich-technologische Entwicklungen auf die Proliferation auswirken und wie sich die Risiken dieser Weiterverbreitung von B- und C-Waffen einhegen lassen. Analysen und Kommentare von Alexander Kelle sind unter anderem in der Nonproliferation Review, Contemporary Security Policy, International Affairs, Science and Engineering Ethics, Medicine, Conflict and Survival und dem Bulletin of the Atomic Scientists erschienen. Zu den sieben Büchern, die er bislang publiziert hat, gehört unter anderem Prohibiting Chemical and Biological Weapons: Multilateral Regimes and Their Evolution (Lynne Rienner, 2014).

Ausgewählte Veröffentlichungen

  • Kelle, Alexander. 2018.
    Power in the Chemical Weapons Prohibition Regime and the Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons.
    International Politics 55 (3-4): 403-420. DOI: 10.1057/s41311-017-0083-3.
  • Kelle, Alexander. 2013.
    The Third Review Conference of the Chemical Weapons Convention and beyond: key themes and the prospects of incremental change.
    International Affairs 89 (1): 143-158. DOI: 10.1111/1468-2346.12009.
  • Kelle, Alexander. 2013.
    Beyond Patchwork Precaution in the Dual-Use Governance of Synthetic Biology.
    Science and Engineering Ethics 19 (1): 1121-1139. DOI: 10.1007/s11948-012-9365-8.
  • Kelle, Alexander, Kathryn Nixdorff, Malcolm Dando. 2012.
    Preventing a Biochemical Arms Race.
    Stanford, CA: Stanford University Press.
  • Schmidt, Markus, Alexander Kelle, Agomoni Ganguli-Mitra, Huib de Vriend, Hrsg. 2009.
    Synthetic Biology. The Technoscience and its Societal Consequences.
    Dordrecht: Springer. DOI: 10.1007/978-90-481-2678-1.