Veranstaltungshinweis: Lasst uns über Atomwaffen sprechen

IFSH-Wissenschaftlerin spricht auf dem Wilde Möhren-Festival in Brandenburg über Mythen und Realitäten rund um Atomwaffen  

Mit dem 24. Februar kam der Krieg zurück auf den europäischen Kontinent und damit auch die konkrete Angst, dass Atomwaffen tatsächlich eingesetzt werden könnten. Was genau würde aber passieren, wenn eine solche Waffe explodiert? Gibt es diese sogenannten kleinen Atomwaffen, die angeblich weniger Kollateralschäden verursachen, tatsächlich? Wie viele Atomwaffen sind eigentlich weltweit stationiert, wer besitzt sie und warum? Was hat die Weltgemeinschaft in den vergangenen Jahrzehnten unternommen, dass diese Gattung der Massenvernichtungswaffen nie wieder eingesetzt wird? Über diese und weitere Fragen diskutiert IFSH-Rüstungskontrollexpertin Maren Vieluf im Wissenschaftszelt des Wilde Möhren-Festivals in Drebkau (Brandenburg) mit interessierten Festivalbesucher:innen.

Wann:  Samstag, 20. August 2022, 17-18 Uhr 
Wo: Wilde Möhren-Festival, Göritz 5, 03116 Drebkau, Wissenschaftszelt

Weitere Informationen gibt es hier.