Wien-Exkursion des Masterstudiengangs “Peace and Security Studies”

Einer der wichtigsten Außentermine des Masterstudiengangs “Peace and Security Studies” ist die Exkursion nach Wien. In diesem Jahr fand sie vom 8. bis zum 12. April statt. Die 29 Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten die Gelegenheit, innerhalb einer Woche 16 Termine mit vielen qualifizierten Vorträgen und Gesprächen bei internationalen Organisationen, unter anderem bei der OSZE, wahrzunehmen. Die Gruppe wurde von Diplomaten der deutschen Vertretung bei den Internationalen Organisationen begrüßt. Je einen Tag verbrachten die Teilnehmer in der UN City (u.a. IAEA, CTBTO). Zudem wurden sie von renommierten Instituten (dem OPEC Fund for International Development OFID, der Landesverteidigungsakademie oder dem Energie Sekretariat der EU) empfangen. Auch zwei ehemalige Minister Österreichs begrüßten die Gruppe: Der ehem. Vizekanzler Dr. Erhard Busek (Institut für den Donauraum und Mitteleuropa) gab eine Einführung in die österreichische Sicherheitspolitik. Der Ex-Verteidigungsminister Dr. Werner Fasslabend (Austria Institut für Europa und Sicherheitspolitik) schilderte die globale Sicherheitslage aus geopolitischer Sicht. Am Abschlusstag gab es diverse Präsentationen von OSZE-Delegationen.