Veranstaltungshinweis: Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Inneren Führung

Gemeinsame Online-Veranstaltung mit der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung am 27. Oktober 2021

IFSH-Gründungsdirektor General Wolf Graf von Baudissin war nicht nur maßgeblich am Aufbau des Instituts beteiligt. Als Urheber des Konzepts der Inneren Führung prägte der General in den 1950er Jahren entscheidend den Neuaufbau der deutschen Streitkräfte. Bis heute ist sein Konzept der Inneren Führung Wertefundament und Selbstverständnis der Bundeswehr, soll Soldat*innen anhalten, nach den Normen und Werten des Grundgesetzes zu handeln.
Während seiner Zeit als Verteidigungsminister trug Helmut Schmidt entscheidend dazu bei, das Konzept in der Truppe umzusetzen. Schmidt galt als vehementer Verfechter einer fest in der Gesellschaft verankerten Bundeswehr.

Gemeinsam mit der Bundeskanzler-Helmut-Schmidt-Stiftung veranstaltet das IFSH am Mittwoch, den 27. Oktober, die Online-Veranstaltung: Geschichte, Gegenwart und Zukunft der "Inneren Führung".
Gastrednerin ist die Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages Dr. Eva Högl.

Die Historikerin Dr. Dagmar Bussiek hat anlässlich des 50-jährigen Bestehens des IFSH eine Biografie über den Gründungsdirektor des Instituts geschrieben. Ihre Publikation "Dem Frieden verpflichtet. Wolf Graf von Baudissin (1907-1993) - Die Biografie" wird an diesem Abend offiziell vorgestellt.

Die Veranstaltung ist öffentlich und kann per Livestream verfolgt werden.

Weitere Informationen über das Event finden Sie auf unserer Veranstaltungsseite.