Neue Publikation: Organizational Decoupling in Frontex

Dr. Nina Perkowski

Der Artikel untersucht die Europäische Grenz- und Küstenwache Frontex unter organisationssoziologischen Aspekten. Interviews mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Besuche bei Frontex-Operationen vor Ort gaben der Autorin Einblicke in die Arbeit der europäischen Grenzagentur. Dabei stellte sie fest, dass zwischen den verschiedenen Abteilungen der Agentur oft nur lose Verbindungen bestehen, sodass öffentliche Stellungnahmen, innere Strukturen und  Frontex-Operationen nicht immer kohärent sind. Der Artikel zeigt, dass diese Fragmentierung es Frontex ermöglicht, verschiedenen Interessensgruppen (scheinbar) gerecht zu werden und seine Legitimität gegenüber dem Europäischen Parlament, der Kommission und den Mitgliedsstaaten zu verteidigen.

Mehr Informationen erhalten Sie hier.