Internationale Cybersicherheit ist zu einem zentralen Baustein zwischenstaatlicher Außen- und Friedenspolitik geworden. Das Team forscht zur Frage, welche politischen und technischen Kooperationsfelder in den kommenden Jahren gestärkt werden müssen und vermittelt seine Ergebnisse an die wissenschaftliche und politische Fach-Community sowie die interessierte Öffentlichkeit. Der Forschungsschwerpunkt wird vom Auswärtigen Amt bis Ende 2022 gefördert. Drei Vorhaben stehen im Zentrum der wissenschaftlichen Arbeit:

  • Forschung zur sicherheitspolitischen „Global Governance“ im Cyberspace
  • Analyse und Wissenstransfer neuer technologischer und politischer Trends
  • Vernetzung mit Wissenschaft und Industrie