Schlechte Zeiten für Abrüstung – Interview im SWR2


Im Interview mit dem Radiosender SWR2 spricht Rüstungskontrollexperte Ulrich Kühn über die derzeitige Gefahr einer nuklearen Eskalation – die zwar gering, aber nicht auszuschließen sei – und über die nukleare Teilhabe Deutschlands. Es wurde zwar im Koalitionsvertrag der Regierungsparteien eine Abrüstungsoffensive vereinbart, die derzeitige politische Lage durch die russische Invasion der Ukraine führe jedoch zu einer Abkehr hiervon. Deutschland beteilige sich zudem inzwischen stärker an der nuklearen Abschreckung der NATO, etwa durch die Anschaffung neuer Kampfjets, die im Kriegsfall die in Büchel stationierten Atombomben unter ihren Flügeln tragen würden.

Das SWR2-Interview vom 5. Juli können Sie hier nachhören.