Steht ein Abnutzungskrieg in der Ukraine bevor? – Interview mit dem HR


Russland hat seine militärischen Kräfte im Osten und Süden der Ukraine gebündelt. Weder ist ein schneller Sieg für die Ukraine noch für Russland absehbar. Zwar werden regelmäßig Waffen aus dem Westen an die Ukraine geliefert. Russland verfügt jedoch insgesamt über mehr Kriegsressourcen.

Im Interview mit dem Hessischen Rundfunk erklärt Dr. Ulrich Kühn, Leiter des Forschungsprojekts Rüstungskontrolle und Neue Technologien, wie ein Abnutzungskrieg aussehen könnte. Es bestehe die Gefahr, dass die westliche Unterstützung langfristig abnehme. Ihm zufolge sei Russland „willens, einen hohen Blutzoll zu zahlen“. Unklar bliebe weiterhin, wann Russland zu einem Waffenstillstand und Verhandlungen bereit sei.

Den gesamten Beitrag vom 02.06.2022 können Sie in der hr-Audiothek nachhören.