Erfolgreiche Rüstungskontrolle, Abrüstung und die Kontrolle neuer Technologien sind zentrale friedens- und sicherheitspolitische Herausforderungen unserer Zeit. Interdisziplinär besetzt untersucht das Projektteam Stand, Funktion und Stärkung dieser kooperativen Instrumente und bringt seine Erkenntnisse in den politischen Prozess ein. Das vom Auswärtigen Amt für vier Jahre (2019-2022) finanzierte Projekt erforscht vier Themenfelder, in denen unabhängige Expertise besonders dringlich ist:

  • Rüstungskontrolle von nuklearen und anderen Massenvernichtungswaffen
  • Präventive Einhegung neuer Technologien
  • Konventionelle Rüstungskontrolle
  • Zukunftsfragen der europäischen Friedens- und Sicherheitsordnung