Vita

Alexander Graef ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am IFSH. Er arbeitet seit März 2019 im Forschungs- und Transferprojekt Rüstungskontrolle und Neue Technologien. Alexander Graef hat Kulturwissenschaften und Internationale Beziehungen an der Europa-Universität Viadrina, der Freien Universität Berlin und dem Staatlichen Moskauer Institut für Internationale Beziehungen studiert. Im Frühjahr 2019 schloss er seine Promotion an der Universität St. Gallen mit einer Arbeit über russische Experten und Think Tanks in der Außen- und Sicherheitspolitik ab. Von Januar 2017 bis Juni 2018 war Alexander Graef Doc.Mobility-Stipendiat des Schweizerischen Nationalfonds an der National Research University Higher School of Economics in Moskau. Seit 2015 ist er Teil des FLEET-Netzwerks junger Expertinnen und Experten zur Zusammenarbeit innerhalb der OSZE, das vom Regionalbüro der Friedrich-Ebert-Stiftung in Wien koordiniert wird.