Vita

Tim Thies arbeitet seit August 2021 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungs- und Transferprojekt “Rüstungskontrolle und Neue Technologien“. Er hat an der Hochschule Rhein-Waal in Kleve International Relations (B.A.) studiert und wird im September 2021 am IFSH den postgraduierten Masterstudiengang Peace and Security Studies abschließen. Tim Thies ist Alumnus der Studienstiftung des deutschen Volkes und Mitglied der trilateralen Young Deep-Cuts-Kommission. Zudem war er als studentischer Mitarbeiter am Carl Friedrich von Weizsäcker-Zentrum für Naturwissenschaften (ZNF) an der Universität Hamburg tätig und hat als Praktikant Einblicke in die Arbeit des Europäischen Parlaments und des Deutschen Bundestags bekommen. Bevor er zum IFSH kam, war Tim Thies Visiting Fellow am James Martin Center for Nonproliferation Studies in Monterey, Kalifornien.

Forschungsprofil | aktuelle Projekte

Der Forschungsschwerpunkt von Tim Thies liegt im Bereich der Rüstungskontrolle. Er untersucht insbesondere, wie die Einführung neuer konventioneller Waffen, wie etwa hypersonische Gleitflugkörper, die Krisenstabilität in ausgewählten Regionen beeinflussen kann.