Anlassbezogen veröffentlichen unsere Wissenschaftler:innen IFSH-Kurzanalysen zu tagesaktuellen Themen. Die Kurzanalyse richtet sich speziell an ein nicht-wissenschaftliches Publikum, das schnell und trotzdem profund informiert werden möchte.

  • Gemeinsam mit Russland entscheiden: ein Dilemma in der OSZE

    IFSH-Kurzanalyse von Dr. habil. Cornelius Friesendorf und Prof. Dr. Stefan Wolff


    „Damit die OSZE den Ukrainekrieg überlebt, müssen die Teilnehmerstaaten bereit sein, gemeinsam zu entscheiden, ohne Russland auf Kosten der territorialen Integrität der Ukraine zu rehabilitieren.” (C…

    mehr
    image-7683
  • Der Einfluss des Ukrainekrieges auf Länder in der Krise – am Beispiel Libanon

    IFSH Kurzanalyse von Viktoria Budde

     

    „Will die internationale Gemeinschaft die Folgen des Krieges für Bevölkerungen in Krisenstaaten abfangen, darf sie ihre Unterstützung trotz gestiegener Kosten durch den Ukrainekonflikt nicht…

    mehr
    image-7612
  • Auf dem Weg zu einem kalten Frieden

    IFSH-Kurzanalyse von Dr. Hans-Georg Ehrhart

     

    „Angesichts der realen Gefahr wechselseitiger nuklearer Vernichtung und den Kosten eines langen Krieges wäre ein kalter Frieden vorzuziehen. Darum sollte der Westen Putin nicht als persona non grata

    mehr
    image-7603
  • Verhandlungen zwischen der Ukraine und Russland: Weg zum Frieden oder Grund zur Vorsicht?

    IFSH-Kurzanalyse von Dr. Regina Heller

    „Für den Kreml ist es kein Widerspruch, Verhandlungsbereitschaft zu signalisieren und gleichzeitig die Brutalität im Krieg zu erhöhen. Verhandlungen können immer auch Teil der russischen Kriegstaktik…

    mehr
    image-7590
  • Europas Achillesferse: asymmetrische Interdependenz in der Energiepolitik

    IFSH-Kurzanalyse von Dr. Aline Bartenstein

    „Die EU-Mitgliedstaaten müssen aus ihren alten Fehlern in der Energiepolitik lernen. Die EU braucht eine gemeinsame Energieaußenpolitik, die auf Solidarität und einem kollektiven europäischen…

    mehr
    image-7570
  • Biowaffen in der Ukraine? Hintergründe zu den russischen Falschinformationen

    Russland hat der Ukraine vorgeworfen, mit Unterstützung durch die USA und Deutschland an Biowaffen zu forschen. Diese Vorwürfe sind haltlos. Es gibt keine Anzeichen für solche Aktivitäten, die zudem durch das Biowaffen-Übereinkommen (BWÜ) von 1972 verboten wären.
    mehr
    image-7541
  • Der russische Angriff auf die Ukraine: Kurzanalysen des IFSH

    Der Krieg ist nach Europa zurückgekehrt. Dieser Krieg zerstört Menschenleben, Familien und Lebensgrundlagen überall in der Ukraine. Dieser Krieg zerstört auch das über Jahrzehnte gewachsene Vertrauen in Verträge wie die Schlussakte von Helsinki und in die langjährige gemeinsame Arbeit an Abrüstung, Ausgleich und gewaltfreier Koexistenz.
    mehr
    image-7453